Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/flabellulum

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
I woke up and wished that I was dead

 Wenn es einen Gott gibt, dann muss er Sadist sein.

Denn zu wissen,  dass heute der Tag war an dem er Schluss machen würde, hätte mir schon vollkommen gereicht um mich in den gleichgültigen Zustand vollkommener Passivität zu versetzten. Aber, dass dann der Wecker klingelt und mir die Weepies "I woke up and wished that I was dead" ins Ohr singen, war wirklich an der Grenze des guten Geschmacks. " I woke up and wished that I was dead, with an aching in my head, I lay motionless in bed. I thought of you and where you'd gone, and let the word spin maldy on"

Aber gut. Das Schicksal ignorierend, beschloss ich also mich anzuziehen. Wenigstens wollte ich hübsch aussehen, wenn er mich verlässt.

Ich entschloss mich also für den kurzen Jeansrock, der eigentlich total schuluntauglich sit und ein blaues Oberteil. Schließlich sollte er ja sehen zu was er da nein danke sagt.

Aber was verlässt er da denn eigentlich? Eine eingeschüchtertes Mächden mit Helferkomplex, das selber genug Probleme hat, als dass es sich um andere kümmern sollte. Ein essgestörtes Wesen, krampfhaft auf der Suche nach Liebe?

Eine wohl ziemlich treffende Beschreibung. Und würde man ihn fragen, würde er wohl nicken und gehen. Was er ja beim gestrigen Gespräch eindrucksvoll bewiesen hatte.

29.7.08 15:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung